SAUERSTOFF

THERAPIE

Die Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie in meiner Ordination erschließt das Auftanken energetischer Reserven in allen Phasen des menschlichen Lebens.

Die kritische Verschlechterung der Versorgung des in höherem Alter stehenden Organismus mit Sauerstoff bzw. chemischer Energie ist ein Kennzeichen der ein hohes Lebensalter erreichenden Mitmenschen. Hinzu kommt, dass auch der Stress der modernen Lebensart in ähnlicher Weise zur Verschlechterung der Situation führt.

Folgen dieser Fakten sind die auch dem Laien sichtbare Abnahme der körperlichen und geistigen Kräfte, die Zunahme der Häufigkeit von Krankheiten, Leiden und Beschwerden, sowie die Verschlechterung der immunologischen Abwehr gegen das Krankwerden. Erst seit kurzem lässt sich diese kritische Entwicklung aufhalten und das Leben länger lebenswert machen durch Nutzung der "Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie" nach Prof. Dr. h.c.mult. Manfred von Ardenne.

Das überraschende und medizinisch Wegweisende an dieser Therapie ist, dass die Wirkung des Sauerstoffs nicht nur während des Kurprozesses stattfindet, sondern auch nach dem Prozessende in der Regel für Wochen, Monate bis Jahre anhält. Messungen an hohen Patientenzahlen haben dies mit statistischer Sicherung gezeigt. Grundlage der Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie bildet die Entdeckung eines im ganzen Körper ablaufenden bzw. auslösbaren Schaltmechanismus der Blutmikrozirkulation.

Da O2-Mangel die gemeinsame Ursache vieler Krankheiten, Beschwerden und Schwächezuständen ist, führt die durch pO2-Messungen kontrollierbare anhaltende Milderung oder Beseitigung von O2-Mangelzuständen zu therapeutischen Wirkungen von oft großer Stärke bei einer fast befremdlich großen Zahl von Indikationsbereichen. So erklärt sich die beispiellose Universalität der Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie.

Durch die Entwicklung verschiedener Varianten des Behandlungsprozesses ist es möglich, dass sich der behandelnde Arzt methodisch weitgehend an den jeweiligen Zustand des Patienten und seine körperlichen Möglichkeiten anpassen kann. Die wissenschaftliche Auswertung von Behandlungsergebnissen, welche in den letzten Jahren in gegenwärtig schon weit über 100 hauptsächlich europäischen Kureinrichtungen bei über zehntausend Behandlungen gesammelt wurden, haben folgende Indikationsbereiche der Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie erkennen lassen.

Eine Häufung von Berichten über gute und sehr gute Behandlungsergebnisse ist zu verzeichnen bei den Indikationen: Renormalisierung der O2 Beladung des Blutes in der durch höheres Lebensalter oder starken Stress funktionell degenerierten Lunge. Frühstadium des Grauen Stars, Glaukom, Sehfeld-Ausfälle, Verschlechterung der Sehschärfe. Angina pectoris, Arrhythmien, Prophylaxe und Rehabilitation beim Herzinfarkt, Ödeme, periphere Durchblutungsstörungen insbesondere in den unteren Extremitäten. Kreislaufstörungen, Altersschwindel, Altersschwäche, Altersdiabetes. Hypertonie, Mb. Menière. Adjuvanz bei Hypertonie, allgemeine Beschleunigung, Rehabilitation. Anhaltende Erhöhung der körperlichen Leistungsfähigkeit. Abwehrstimulation insbesondere nach klassischen Krebsbehandlungen, Verbesserung der Lebensqualität z.B. Krebskranker.

Einzelberichte über interessante Ergebnisse, welche zu weiteren Erkundungen herausfordern, ergaben sich bei folgenden Indikationen: Gedächtnisschwäche, Verwirrtheitszustände, Nebenwirkungen langzeitig gegebener Pharmaka, Parkinson, multiple Sklerose, Milderung von Migräne, Milderung von Leber- und Nierenschäden, Milderung von Asthma, rheumatischem Symptomenkomplex. Beschleunigung von Wundheilungen.

Die Bestimmung und Kontrolle des Sauerstoff- bzw. Energiestatus des menschlichen Organismus mit dafür entwickelter pO2-Messtechnik führten zu wegweisenden Erfahrungen, wie stark und wie lange der energetische Status durch extremen Stress, Krankheiten, toxische Einflüsse und fortschreitendes Lebensalter verschlechtert bzw. durch Bewegungstraining für einige Tage verbessert wird. Vor allen Dingen ergab sich aus diesen Forschungen die unerwartete Entdeckung, dass mit den verschiedenen Prozessvarianten der Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie eine für Wochen, Monate bis Jahre anhaltende Wiederanhebung eines schlecht gewordenen energetischen Status gelingt.

Diese Ergebnisse bedeuten die Begründung eines neuen Wissenschaftszweiges der Medizin mit progressivem ärztlichen Handeln in den Bereichen Prävention, Prophylaxe, Therapie und Diagnostik.

1 Kur besteht aus 10 Sitzungen à 25,- Euro,

am besten 2 - 5 x pro Woche

Therapiedauer:

1. Tag: 15 min

2. Tag: 30 min

3. Tag: 45 min

ab 4. Tag: 50 min